Blog

04/03/2021

Erwecken Sie Ihre Daten mit Einstein Analytics zum Leben

5 minute read

Wahrscheinlich haben Sie das alles schon einmal gehört. Wir sprechen von der Idee, dass Daten das neue Öl sind. Nun, das stimmt nur zum Teil, denn der Wert entsteht durch das Verstehen von Daten, nicht durch das Sammeln von Daten. Sehen Sie, das Sammeln von Daten ist relativ einfach, da viele der modernen Software dies tun, ob wir es wollen oder nicht.

Nachdem wir dies nun geklärt haben, können wir dazu übergehen, wie Einstein Analytics in das Bild passt. Einstein Analytics hilft Unternehmen, die riesige Menge an Daten zu verstehen, die aus verschiedenen Quellen gesammelt werden. Es hilft Führungskräften, fortschrittliche Analysen zu erfassen und zu nutzen, um z. B. neue Märkte, Geschäftsbereiche oder sogar Lücken zu identifizieren, in denen es noch wenig Wettbewerb gibt. Modernstes maschinelles Lernen sowie prädiktive Analytics-Funktionen ermöglichen es Unternehmen, ihre Produktion, Produkte oder Dienstleistungen auf die ständig schwankenden Kundenanforderungen anzupassen.

Einstein Analytics Dashboard

Mit der Unterstützung von Einstein Analytics können Führungskräfte Entscheidungen auf der Grundlage harter Fakten und genauer Vorhersagen treffen, aber auch zugrunde liegende Markttrends berücksichtigen, um ihre Unternehmen zu immer höheren Gewinnen zu führen.

Daten — Das Biest, das missverstanden und ungenutzt ist

Lassen Sie uns ein Spiel spielen: “Wie gut kennen Sie Ihr Unternehmen?” Es ist einfach und ergreifend. Ich stelle Ihnen ein paar Fragen und Sie die Antworten notieren… Wenn Sie die Antwort wissen. Los geht’s:

  • Welche Produktkategorien haben die höchsten oder niedrigsten Margen?
  • Was sind Ihre wichtigsten Vertriebsvorteile, mit denen Sie am ehesten neue Kunden gewinnen können?
  • Welche Lieferanten könnten Ihre Produktion oder Margen beeinflussen?
  • Wie sieht die Nachfrage bei Ihren wichtigsten Händlern aus?
  • Welche Kunden oder Regionen haben die attraktivsten neuen Märkte für Ihr Unternehmen?

Scheinbar einfache Fragen können schwer zu beantworten sein, wenn die benötigten Daten in verschiedenen Alt-Systemen, wie ERP, CRM, PLM, etc. verborgen sind. Was wir hier zu sagen versuchen, ist, dass Daten sicherlich das neue strategische Gut für jedes Unternehmen sind. Allerdings braucht Ihr Unternehmen exzellente Analyse-Tools und künstliche Intelligenz, um sie auszuschöpfen.

Die Investition in Daten und Analytics ist in erster Linie eine geschäftliche Entscheidung. In vielen unserer Meetings priorisieren unsere Kunden eine Sache über allem: Prognosen. Das ist definitiv ein lohnenswertes Ziel, aber um erfolgreich Prognosen zu treffen, muss man Daten aus verschiedenen Quellen nutzen und diese dann zu einem sinnvollen Dashboard für die Entscheidungsfindung zusammenstellen. Das ist etwas, das noch nicht viele Unternehmen können.

Das sind aber nicht nur negative Nachrichten. Mit ein paar einfachen Ergänzungen können Sie Salesforce die ganze harte Arbeit für Sie erledigen lassen – die Datengenauigkeit erhöhen, um die Vorhersehbarkeit von Umsätzen zu gewährleisten und gleichzeitig die täglichen Abläufe so kosteneffizient wie möglich zu gestalten. Mit Hilfe von Einstein Analytics könnten Sie im Handumdrehen die Anlagen-, Geschäfts- und Entscheidungsleistung analysieren und optimieren, die Zykluszeiten in der Fertigung und Produktionsverzögerungen reduzieren und gleichzeitig eine effektive Kapazitätsauslastung sicherstellen und vieles mehr.

Erfahren Sie mehr – Digitale Transformation: die Reise beginnt

Bevor Sie sich für die Verwendung entscheiden

Wir sagen nicht, dass Sie sofort loslegen sollen, wir raten Ihnen vielmehr, einen Schritt zurückzutreten und das Gesamtbild zu betrachten.

  • Haben Sie Daten, die analysiert werden können, und wie ist deren Qualität? Egal wie gut Ihre Analytik funktioniert, sie wird nicht nützlich sein, wenn die Daten von schlechter Qualität sind.
  • Vertriebsdaten sind oft vorhanden – aber sind sie mit Sales reps, Quotas, bestimmten Accounts oder Zielen verbunden? Führungskräfte müssen sich überlegen, wie sie die Vertriebsdaten am besten mit Abschlüssen oder Quoten verbinden.
  • Für wen sind die Daten bestimmt – die Vertriebsabteilung, die Geschäftsentwicklung, das Top-Management oder eine Kombination von Gruppen innerhalb des Unternehmens? Die präsentierten Daten sollten auf eine bestimmte Gruppe ausgerichtet sein. Mit Hilfe von Analysen lassen sich eindeutige Ergebnisse und Berichte darstellen. Das Top-Management kann beispielsweise einen Bericht benötigen, der einfache Statistiken in einem übersichtlichen Format präsentiert, während Abteilungs- oder Teamleiter vielleicht detailliertere abteilungsspezifische Berichte oder Ranglisten ihrer Teammitglieder benötigen.
  • Wissen Sie, was Sie zu optimieren versuchen? Viele Unternehmen wollen ausgefallene Dashboards, ohne sich darüber im Klaren zu sein, warum sie das wollen und was sie damit erreichen wollen. Bevor Sie sich für eine erweiterte Analyse-lösung entscheiden, sollten Sie sich absolut im Klaren darüber sein, welches Problem Sie zu lösen versuchen.

Erfahren Sie mehr — Hier liegt das Problem: Silos verhindern exzellente Kundenerlebnisse

Für wen ist das geeignet?

Wir können nicht sagen, dass irgendeine Branche mehr von Einstein Analytics profitiert als eine andere. Wir sind uns aber hundertprozentig sicher, dass viele Unternehmen die Möglichkeit und den Willen haben, Einstein Analytics heute zu implementieren! Vor allem dann, wenn Sie bereits andere Salesforce-Lösungen nutzen, da eine nahtlose Verbindung zur Plattform besteht. Aber auch wenn Sie noch kein Kunde sind, haben wir bereits innerhalb weniger Wochen große Sprünge bei der Implementierung von Salesforce zusammen mit Einstein Analytics gesehen.

Wenn Sie etwas aus diesem Beitrag mitnehmen, dann lassen Sie es dies sein: Einstein Analytics ist ein hervorragendes Tool für jedes Unternehmen, das mehr Erkenntnisse aus seinen Daten gewinnen möchte. Um zu verstehen, wie Sie schnell einen Nutzen aus Ihrer Investition in Einstein Analytics ziehen können, empfehle ich Ihnen die Aufzeichnung des folgenden Webinars.

Patrick Graab

Marketing Lead DACH

  • +17 Jahre Erfahrung in verschiedenen Sales- und Marketing-Positionen
  • Mehrfach zertifizierter Salesforce Administrator & Consultant

Read next

25/03/2021

4 Tipps zur Nutzung der ServiceMax Asset 360 Kernfunktionen

Kontakt

Kontakt