Blog

20/07/2021

Die 5 wichtigsten Erkenntnisse aus der Einführung von Field Service Management

5 minute read

Bei der Planung einer Einführung von Field Service Management gibt es viele Aspekte zu beachten. Hier teilen wir unsere bewährten Tipps für eine erfolgreiche Implementierung.

Denken Sie über die Implementierung einer Außendienstlösung zur Verwaltung Ihrer Außendiensteinsätze, Techniker und Anlagen nach? In diesem Blog-Beitrag teilen wir unsere wichtigsten praktischen Erkenntnisse aus realen Projekten, die Sie bei der Vorbereitung Ihrer Außendienst-Implementierung sofort nutzen können.

1. Definieren Sie Ihren Soll-Zustand und Ihre Ziele

Bevor Sie ein Projekt starten, sollten Sie Ihre Projektziele und KPIs klar definieren. Welchen geschäftlichen Nutzen erhoffen Sie sich von dem Projekt und stellen Sie sicher, dass diese innerhalb Ihrer Außendienstumgebung und IT-Landschaft erreichbar sind.

Versuchen Sie, Ihren Umsatz zu steigern, indem Sie Ihren Kundenstamm durch die Bereitstellung neuer und innovativer Services vergrößern, oder wollen Sie sich auf Kosteneinsparungen konzentrieren, indem Sie das Beste aus Ihren aktuellen Ressourcen herausholen? Das Ziel des Projekts wirkt sich auch auf den Rahmen aus.

Sorgen Sie dafür, dass alle am Projekt Beteiligten sich über die Ziele einig sind. Auf diese Weise lassen sich Erwartungslücken zwischen der IT- und der Delivery-Organisation am besten vermeiden.

2. Verstehen Sie Ihre Daten

Field Service Management hat mit weit mehr zu tun als nur mit der Einführung einer IT-Lösung. Es ist oft nur ein Teil der gesamten Transformations-Reise. Zu Beginn sollten Sie alle Prozesse, die zum Rahmen Ihres Projekts gehören, durchgehen und skizzieren, um sicherzustellen, dass Sie einen guten Einblick in alle Daten und Integrationen haben, die zum Erreichen Ihrer Projektziele erforderlich sind.

Ihre Datenstrategie ist ein wesentlicher Faktor, den Sie bei der Implementierung einer neuen Field-Service-Lösung berücksichtigen sollten. Die Idee hinter der Entwicklung einer Datenstrategie ist es, zu erreichen, dass alle Datenressourcen einfach und effizient verwendet, geteilt und verschoben werden können.

Nicht verknüpfte Daten schaffen Probleme. Eine solide Datenstrategie hilft dabei sicherzustellen, dass die Daten verwaltet und als Asset genutzt werden können. Überlegen Sie, welche Art von Daten Ihr zukünftiger Betrieb benötigt, wie der Ist-Stand Ihrer Daten ist, wo die möglichen Schwachpunkte liegen und was Sie tun müssen, um die Datenqualität auf ein angemessenes Niveau zu heben.

3. Seien Sie kreativ

Seien Sie kreativ bei der Bereitstellung von Werten. Die einfachste Lösung ist oft nicht diejenige, die den größten Geschäftswert schafft. Aber “über den Tellerrand” zu schauen, kann eine Herausforderung sein, vor allem, wenn Ihr Denken auf der aktuellen Arbeitsweise beruht. Sie sollten immer auf der Suche nach kleinen Prozessänderungen sein, die eine große Auswirkung auf das gewünschte Projektergebnis haben. Sich den Soll-Zustand vor Augen zu halten, hilft wirklich, sich auf die richtigen Themen zu konzentrieren.

Verwenden Sie Ihre zu Beginn des Projekts definierten Richtlinien, um den Erfolg voranzutreiben. So können Sie Prioritäten setzen, die auf dem Business-Nutzen beruhen und nicht auf der Wahrnehmung. Nutzen Sie das Projekt, um einen neuen Blick auf Ihre Prozesse und Ihr Unternehmen zu bekommen und weitere Verbesserungsbereiche zu identifizieren. Durch die Fokussierung auf das Projektergebnis, laufen Sie weniger Gefahr, sich von Ausnahmen ablenken zu lassen.

4. Menschen wertschätzen

Der Großteil des Veränderungsprozesses betrifft nicht die Technologie, sondern die Menschen. Treiben Sie den Wandel in Ihrer Organisation voran, indem Sie die Menschen hinter dem Erfolg unterstützen. Das Verständnis der Motivationen Ihres Teams und der Macht der internen Befürworter ist entscheidend für das Erreichen Ihrer Projektziele.

Bereiten Sie Ihr Team gut auf die Field Service-Implementierung vor. Achten Sie darauf, dass die benötigten Mitarbeiter die Kapazität, Zeit und das Wissen haben, um zum Erfolg des Projekts beizutragen. Denken Sie daran, die Mitarbeiter bei Bedarf in der Projektmanagement-Methodik zu schulen. Evaluieren Sie die Kenntnisse und Verfügbarkeit Ihres Teams und der Beteiligten während des Projekts, damit Sie keine Überraschungen erleben. Und denken Sie daran: Regelmäßige und klare Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil des Change Managements. Es ist in der Regel besser, zu viel als zu wenig zu kommunizieren.

5. Balance zwischen Value und Rollout-Tempo und Komplexität

Planung ist das A und O für einen erfolgreichen Rollout. Sie sollten realistische Zeitpläne für den Rollout festlegen und sich nicht davor scheuen, diese bei Bedarf zu überdenken. Überlegen Sie sich Ihren Rollout-Ansatz sorgfältig und berücksichtigen Sie Ihre laufenden Governance- und Dev-Ops-Praktiken. Sie sollten auch sicherstellen, dass Ihr Zeitplan lokale Feiertage und Hochsaisonen berücksichtigt. Und hören Sie auf die Expertise Ihres Implementierungs-Partners, er hat das schon öfter gemacht.

Führen Sie die Einführung möglichst schrittweise durch, um das Risiko zu verringern und den Wert zu optimieren. Versuchen Sie, den Wert gegen die technische Komplexität abzuwägen, indem Sie die Standardfunktionen priorisieren und die TCO der angepassten Funktionen verstehen. Und wie immer gilt: Konzentrieren Sie sich auf den Soll-Zustand und das gewünschte Projektergebnis.

Salesforce field service management software

Want to know more on this topic? Watch our on-demand webinar here!

Jaap Giebels

Field Service Practice Lead

Fluido

Read next

02/08/2021

Stärken Sie Ihre Kunden mit Self-Service

3 minute read